zurück      
2010 (6)   htm Wikipedia - die schnelle Entwicklung des weltumfassenden Nachschlagewerks. Was ist falsch, was ist gut? Erfahrungen aus verschiedenen Seminaren, zu denen die Seminarberichte verfügbar gemacht werden. Bildung
       

Was ist falsch an Wikipedia

In mehreren Seminaren wurde bereits thematisiert, ob Wikipedia glaubwürdige/vertrauenswürdige Informationen vermitteln könne. Noch immer zweifelt man in Dozenten- bzw. Professorenkreisen an, dass Wikipedia richtige Informationen weitergibt, da die Artikel nicht lektoriert, also wissenschaftlich überprüft sind.
Aus zweierlei Gründen hält der Herausgeber der Reihe bipolar diese Begründungen nicht für realitätsnah:
(1) Es werden die meisten wissenschaftlichen Bücher in Deutschland überhaupt nicht auf ihren Inhalt hin überprüft, es sei denn es handelt sich um Dissertationen.
(2) Dissertationen wiederum werden meist von einem eingegrenzten Zirkel von Wissenschaftlern begutachtet, die untereinander hohes Übereinkommen in theoretischer Hinsicht haben und sich deshalb untereinander begutachten. Hier ist die unbeabsichtigte Weitergabe eines systembedingten/systematischen Fehlers sogar deutlich erhöht.
(3) Wikipedia unterliegt dagegen einer hohen Kontrolle, da die Artikel von vielen jungen Wissenschaftlern und anderen facherfahrenen Nicht-Wissenschaftlern gelesen und bewertet werden.
(4) Diese fachkundigen Leser greifen oft und schnell in die von ihnen mitverantworteten Beiträge ein, korrgieren und verwarnen sogar die Mitautoren.
Zudem scheint es für die Fachgebiete ständig tätige Supervisoren zugeben. So hat ein Studierender 2010 aus Spaß in einer Mathematikvorlesung online den Referenten der Veranstaltung in Wikipedia als weltweit bekannten Fachmann eines gerade behandelten Fachgebiets eingegeben, die Eingabe abgeschlossen und vorgeschlagen, man solle doch einmal schauen, was Wikipedia zu diesem Thema sagt. Die zwei Minuten später aufgerufene Seite förderte jedoch nicht den erwarteten Beitrag an die Leinwand, sondern eine Rüge von Wikipedia, die Einträge ernst zu nehmen. Im Wiederholungsfall würde man dem Beitraggeber von der Teilnahme an Wikipedia-Einträgen generell ausschließen.

Hier folgen Seminarbeiträge...

zur Musik:
In Begutachtung: Tonalität (2009)

zur Mathematik:
Satz des Thales (2010) von Martin Sierks

  pdf: neuer WIKI-Beitrag
  pdf: Versionsgeschichte 1
  pdf: Versionsgeschichte 2
  pdf: Hausarbeit Wiki